Quinoa 

Quinoa war vormals eine der wenigen Nährstoffquellen für Bauernfamilien in den Andenregionen. Dieses Pseudogetreide wurde von den Inkas als heilig angesehen und über die Zeiten hinweg weitergegeben. Heute betrachten wir Quinoa als Superfood und Peru, Bolivien und Ecuador sind die Hauptproduzenten davon.

Quinoa-Samen sind schnellkochend und glutenfrei. Sie schmecken leicht nussig und körnig, mit einer angenehmen Beschaffenheit, die den perfekten Ersatz für Reis oder anderes Getreide bilden können. Verschiedene Landsorten sorgen für farbenprächtige Samen. Die vielseitigste Sorte ist die weiße Quinoa, die mit köstlichem Geschmack und einer flockigeren Beschaffenheit besticht. Die rote Quinoa hat einen intensiveren, nussigeren Geschmack, sie muss länger gekocht werden und eignet sich perfekt für Salate. Die schwarze, violette, orange und andere Quinoasorten haben leichte Geschmacksunterschiede, aber es macht Spaß mit ihnen zu kochen.

Du kannst Quinoa-Samen direkt kochen und in Smoothies, Energieriegel, Quiches beimischen, oder sie einfach in einen Salat werfen. Kenner nutzen sie als Bindemittel für Burger, oder sogar anstatt von Brotkrümeln für Panaden von Fleisch oder Veggies. Eine große Auswahl an Rezepten für alle Geschmäcker und Bedürfnisse ist online verfügbar.